Grundsätzlich ist der Hund nach jedem Spaziergang in der Natur auf Zecken zu untersuchen. Traut man sich es zu, kann man versuchen, Zecken selbst zu entfernen. Dazu packen Sie die Zecke mit einer kleinen Pinzette oder Zeckenzange (beim Tierarzt erhältlich). Sehr wichtig ist, so nah wie möglich über der Haut anzusetzen, um auf gar keinen Fall den Kopf der Zecke abzureißen, sodass er in der Haut verbleibt. In diesem Falle muss der verbliebene Kopf nämlich operativ entfernt werden. Hat man die Zecke gut gepackt, dreht man sie vorsichtig und langsam (gegen oder mit dem Uhrzeigersinn) unter leichtem Zug aus der Haut.