Halter, die einen Hund aus südlichen Längern gekauft oder über einen Tierschutzverein erworben haben, sollten immer ein Untersuchung Ihres Tieres auf die sogenannten Reisekrankheiten (Leishmaniose, Ehrlichiose) beim Tierarzt veranlassen.