Wollen Sie herausfinden, ob Ihr Hund Flöhe hat, dann können sie folgendes unternehmen. Lassen Sie den Hund auf den hinteren Gliedmaßen stehen. Streicheln Sie dann das Fell des Hundes gegen den Strich. Im Normalfall lösen sich dabei kleinste Partikel aus dem Fell. Diese herausfallenden Partikel sollten Sie am besten mit einem weißen Küchenpapier auffangen. Entdecken Sie kleine schwarze Punkte, befeuchten Sie diese. Versuchen Sie dann die befeuchteten Partikel mit dem Finger von dem Papier zu reiben. Verfärbt sich der Punkt bräunlich / rot, dann handelt es sich dabei meist um Flohkot. In diesem Fall ist der Hund von Flöhen befallen. Eine Flohkur sollte unmittelbar angewandt werden. Konsultieren Sie dazu am besten Ihren Tierarzt.