Beschreibung

Zecken sind kleine Spinnentiere, die sich von dem Blut von Warmblütern ernähren.

Dringlichkeit

Dringlichkeitsstufe 3

Gefährlichkeit

Gefährlichkeitsstufe 1

Verlauf

Zecken findet man meist am seitlichen Kopf hinter den Ohren, an Hals und Nacken und am Rücken. Ungefüllt sind sie etwa 2-3mm klein und braun bis schwarz. Haben sie sich voll gesogen, erreichen sie etwa die Größe eines Maiskorns und ähneln einem kleinen grauen Säckchen. Als solche entdeckt man sie meist im Fell des Hundes.

Ursache

Die Zecken lassen sich von Bäumen oder Büschen auf ihren Wirt – in diesem Fall den Hund – fallen, kriechen an eine geeignete Stelle und beißen sich in der Haut fest. Dann saugen sie solange Blut, bis sie vollkommen gefüllt sind und sich wieder abfallen lassen können. Danach leben sie bis zu ein Jahr lang von der Blutmahlzeit.

Therapie

Zecken werden entfernt.

Notfallmaßnahmen