Beschreibung

Eine Phlegmone ist eine eitrige Entzündung der Unterhaut, die sich über ein größeres Hautareal erstrecken kann.

Dringlichkeit

Dringlichkeitsstufe 3

Gefährlichkeit

Gefährlichkeitsstufe 4

Verlauf

Eine Phlegmone führt meist zu einer heftigen Schwellung der umgebenden Haut. Sie ist stark gerötet, kann nässen und eitrigen Ausfluss ablassen. Oft leckt das Tier unablässig an der geschwollenen Stelle.

Ursache

Meist dringen Erreger durch kleine Verletzungen oder Schnitte ein, die die Entzündung auslösen.

Therapie

Die Therapie besteht aus einer längerfristigen Behandlung mit einem Antibiotikum und einem entzündungshemmenden Medikament, um die Schwellung einzudämmen.

Notfallmaßnahmen

Hautkrankheiten sind in der Regel keine klinischen Notfälle. In diesem Fall reicht es aus, wenn Sie beim Tierarzt anrufen und einen Termin für den kommenden Tag vereinbaren. Sind die Sprechstundenzeiten verstrichen, dann können Sie auch am nächsten Morgen anrufen, die Situation schildern und einen Termin vereinbaren. In der Zwischenzeit sollten Sie versuchen, ein Kratzen des Tieres an den betroffenen Stellen zu verhindern, da sonst sekundär verursachte Erkrankungen entstehen könnten. Dazu können Sie behelfsweise einen Halskragen basteln oder dem Tier ein T-Shirt überstreifen.